0911 / 50 71 69 89

Paartherapie - Paarberatung - Sexualtherapie in Nürnberg, Fürth, Stein

PRAXIS FÜR PAARTHERAPIE
SANDRA SCHUBERT
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Paartherapie und Paarberatung in Stein - Nürnberg - Fürth | Blog

Erfüllte Sexualität durch Sexualtherapie und Sexualberatung

In unserer heutigen Welt und den Medien scheint es kaum mehr Geheimnisse oder Tabus in Sachen Erotik und Sex zu geben.

Doch trotz aller vordergründigen Ungeniertheit leiden viele Paare unter sexuellen Problemen, die irgendwann nicht mehr verdrängt werden können. Die Sexualtherapie kann eine Möglichkeit sein, wieder zu einem erfüllten und lebendigem Sexualleben zu gelangen. Der Therapeut sorgt hier für einen geschützten Rahmen, in dem auch intime Details angesprochen werden können. 

Am Anfang der Therapie steht die Anamnese: Hier geht es in erster Linie um ein Kennenlernen, einer Bestandsaufnahme, um Aufklärung, ausschließen von körperlichen Ursachen und Erläutern der Vorgehensweise.
Es gibt verschiedene Gründe, eine Sexualtherapie oder Sexualberatung aufzusuchen. Häufig sind beide oder einer der Partner mit der Häufigkeit oder der Form, in welcher Sexualität ausgelebt wird, unzufrieden. Vielleicht hat auch die Lust auf Sex nachgelassen oder es gibt Konflikte und Stressfaktoren, die sich auf die Sexualität und die Partnerschaft auswirken.
Ebenso können traumatische Erfahrungen mit vorherigen Partnern oder in der Kindheit das sexuelle Erleben beeinträchtigen. Wichtig ist, dass im gemeinsamen Gespräch wieder über das Erleben und die Wünsche der Partner gesprochen werden kann.

Über die systemische Sexualtherapie kann so ein dichtes Netz von Wechselwirkungen, die sich gegenseitig aufschaukeln, entwirrt werden. Zusätzlich werden verhaltensorientierte Übungen für Zuhause als Bestandteil der Therapie gegeben. Bei diesen von Masters und Johnson entwickelten „Sensate Focus“ Methode geht es um die eigene Wahrnehmung und Lust, welche oft neu entdeckt werden muss. Männer und Frauen klagen u.a. auch über Erregungs- und Orgasmusstörungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie), Verkrampfungen der Beckenbodenmuskulatur (Vaginismus), Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion), Sexsucht oder vorzeitigem Samenerguss (Ejakulatio Praecox).
Auch diese Symptome können Folge von unbewussten, sozialen Konflikten oder einer destruktiven Beziehungsdynamik sein.

In jedem Fall heißt es alte Verhaltensmuster und Gewohnheiten zu unterbrechen. Mit etwas Mut und Humor kann sich Frust so wieder in Erfüllung verwandeln.


Sie haben Fragen zur Sexualtherapie? Gerne berate ich Sie in meiner Praxis für Paartherapie & Sexualtherapie in Stein, zwischen Nürnberg und Fürth. 
Sprechen Sie mit mir. Hier erreichen Sie mich.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok